Übersichtskarte Irland Dingle Halbinsel
Gesamt-Route: 176 KM  
Befahren mit BMW 1200GS
 Motorradtour nach Irland zum Ring of Kerry

Routenbeschreibung

Heute steht der bekannte Ring of Kerry auf dem Programm. Er ist auf jeden Fall Lohnenswert aber wenn wir Ihn mit den anderen Halbinseln vergleichen gefällt uns die Beara oder die Dingle Halbinsel besser. Denk es liegt daran das die Straße beim Ring of Kerry sehr gut ausgebaut ist und dieser auch von viel Touristenbussen, Wohnmobilen und Auto’s befahren werden. Hier ist man halt in der Hauptsaison nie allein auf der Straße und man muss mit dem Motorrad schon achtsam fahren, immer wieder mal ist es bei uns passiert dass nach einer Kurve ein Bus oder Auto gestanden hatte und wollte abbiegen zu einen der vielen Aussichtspunkte. Die Tour ist 176 km lang, wir werden noch einen kleinen Offroadabstecher fahren der nicht zur Tour gehört darum sind wir schon früh auf  und  packen  unser Nachtlager ein und brechen auf. Am Ortsende biegen wir links ab, wir können  den Ring of Kerry nicht verfehlen, viele Schilder zeigen uns den Weg.  Die Straße ist breit, es ist trocken windig und etwas frisch. Dana gibt mir ein Zeichen und ich fahre den nächsten Parkplatz an. Hier holen wir uns einen Pulli aus unseren Touratech Koffern. Eigentlich haben wir an all unseren Motorrädern immer Touratech Kofferträger, der Vorteil liegt darin dass man dann die Koffer an mehreren Motorrädern benutzen können. Die Alu-Koffer kann man empfehlen Sie sind robust, man kann sich draufsetzen, sind Wasserdicht einzig ist das gefummle beim abschließen der Koffer an der Kofferhalterung da die Schlösser schlicht weg zu klein sind. Mit dem Pulli unter der Motorradjacke fühlen wir uns wohler und wir fahren die breite Straße weiter. Gut ist auch wenn man eine Irlandreise mit dem Motorrad fährt dann mit dem Uhrzeiger, da hier Linksverkehr herrscht fährt man immer außen um die Inseln, dass bedeutet wir haben immer einen besseren Blick auf das Meer. Das gilt für die komplette Irland Tour. Immer wieder kommen wir an Parkbuchten mit toller Aussicht vorbei. Nach dem Ort fahren wir noch ein Stück, wir fahren hier noch einen kleinen Abstecher unsere Tour führt hier geradeaus weiter und auf der anderen Seite der Halbinsel geht es dann wieder zurück. Als nächstes wollen wir noch zur Beach raus, wir verlassen für ein kurzes Stück die Stasse und fahren auf einer kleinen Straße zur Beach, wenig los, wir parken und laufen ein Stück den Strand entlang raus zur Bucht. Hier ist es nicht schlecht, aber wir merken dass wir schon etwas verwöhnt von Irland sind, hätten wir die letzten Tage nicht so tolle Flecken Erde gesehen dann würden wir hier ein Wau sagen. Die letzten Kilometer  14 km auf der Insel sind geprägt von Landwirtschaft und wir erreichen eine Stadt. Heute sind wir Ausnahmsweise noch gut in der Zeit und ich spreche mit Dana ob Sie Lust hat das Castle  noch anzusehen. Was bekomme ich zur Antwort, klar dann können wir uns auch die Kathedrale im Ort noch ansehen, ok das war dann wieder mit „wir liegen gut in der Zeit“. Es sind etwa 45 km Umweg also keine Zeit verlieren und wir fahren zur Kathedrale im Ort das direkt auf unserer Route liegt. Wir parken auf der linken Seite an einer Parkbucht direkt vor dem Park der Kathedrahle. Ich geb Dana ein Zeichen. Dana steigt ab und gibt mir Ihren Helm dann nimmt Sie den Foto und Ihr Handy zum Aufzeichnen mit und geht schon mal los. Ich binde erstmals die Helme ans Bike und verstaue alles, schließe ab, nehme den Tankrucksack und komme dann auch nach. Dann breche ich auch zur Besichtigung auf, es ist bei uns schon fast ein Ritual das sich fest eingespielt hat. Nach der Besichtigung geht weiter zum Zentrum der Stadt, nichtahnend treffen wir auf einen großen Kreisverkehr wo ich von hinten sofort ein Zeichen bekomme um zu parken, ich sehe nur viele Kutschen stehen, aber schon ist Dana unterwegs um Info’s zu sammeln. Ich vertreibe mir die Zeit am Handy. Als Dana zurückkommt werde ich eingeweiht, man kann hier parken und mit einer Kutsche zum Castle raus fahren. Es ist viel Betrieb, viele Touristen nehmen das Angebot an, schätzungsweise gibt es hier 50 Kutschen. Wir fahren die paar Kilometer mit unserem Motorrad zum Castle und wir müssen achtsam sein, überall sind Kutschen und die haben nicht so tolle Bremen wie ein Motorrad. Angekommen am Parkplatz nehmen wir unser Equipment und laufen die 100m zum Castle. Wir setzen uns ins Gras und genießen den wusligen Augenblick von vielen Touristen und doch die Einsamkeit. Dana schaut sich das Castle von innen an , ich gehe etwas Abseits und möchte meine Drohne steigen lassen, upps das steht schon jemand vollbepackt mit Kamera, Handy, Gimbal und Drohne man könnte meinen ich sehe gerade in den Spiegel. Er muss lächeln, glaub er denkt das gleiche wie ich und wir grüßen uns. Dann packe ich auch meine Drohne aus und mache ein paar Aufnahmen. Als Dana wieder kommt berichtet Sie dass es von Außen schöner ist als von innen. Dann fahren wir weiter und schlagen irgendwann unser heutiges Nachtlager auf.   

Motorradtour nach Irland zum Ring of Kerry
Motorradtour nach Irland zum Ring of Kerry
Motorradtour nach Irland zum Ring of Kerry
Motorradtour nach Irland zum Ring of Kerry
Motorradtour nach Irland zum Ring of Kerry
Motorradtour nach Irland zum Ring of Kerry
Motorradtour nach Irland zum Ring of Kerry
Motorradtour nach Irland zum Ring of Kerry
Motorradtour nach Irland zum Ring of Kerry
Motorradtour nach Irland zum Ring of Kerry
Motorradtour nach Irland zum Ring of Kerry
Motorradtour nach Irland zum Ring of Kerry
Motorradtour nach Irland zum Ring of Kerry
Tourenübersicht Motorradtour Irland

Info Bestellartikel (Buch in Papierform)

Motorradreisebuch IrlandMotorradtouren Irland (Papier-Buch)

11 Motorradtouren durch Irland
Routen mit detaillierten Streckenbeschreibungen,
Übersichtkarten Strassenroadbook und Sehenswürdigkeiten.
Touren auch ohne GPS nutzbar.
Reiseführer (Tourenbuch) in DIN A5 

 

Micro SD Karten mit Overlayrouten für Garmin und BMW Naigator

Micro-SD Karte (2GB) nur Garmingeräte

Die Karte ist nur für Mapfähige Garmingeräte, dort sind alle GPS Daten vorinstalliert, auch sind die Overlayrouten auf der SD Karte vorinstalliert. Die Karte muß nur ins Garmingerät eingestekt werden.

Nähere Info's : hier klicken
 GPS Daten als ZIP File vom Internet laden
Als Option zu dem Buch dazu gibt es die Möglichkeit die GPS Daten nach dem Kauf vom Internet zu laden. Das Buch kommt per Post, die GPS Daten kann man vom Internet laden.
Detaillierte Informationen hier klicken.
 Info MDMOT Touren-APP (GUIBO)

Navi APPMDMOT Touren - APP Neu!!
Als Option gibt es eine Touren - App für Android oder IOS (Mac) Systeme.
Diese App kann offline zum abfahren der MDMOT Touren benutzt werden.
(weitere Info hier klicken)
Kann im Onlineshop zum Buch mitbestellt werden oder es kann nur die Touren-App bestellt werden hier klicken.
Kleines Video über unsere Balkan APP (hier klicken)

navi datenGPS - Daten (bei Touren-APP dabei)
es ist eine ZIP Datei dabei, darin sind die GPS-Daten für die Navisysteme wie Garmin, Tomtom, BMW Navigator, oder GPX-enthalten. Diese können dann mit einem PC/Lptop auf das Navigationsgerät gespielt werden.

 

 newsletter  Youtube Youtube Youtube